Kaminofen, Kamin- und Kachelöfen

Tipps & Tricks

Schematische Darstellung - Unterdruck Sicherheits Abschaltung

Raumluftabhängige Feuerstätte und Lüftungsanlage

| 86 Kommentare

Wer sich für einen Kamin oder einen Kaminofen in seinem Haus entscheidet, muss eine Reihe von Dingen beachten. Neben dem Schornstein zur Abführung der Rauchgase, ist die Zuführung der Verbrennungsluft von entscheidender Wichtigkeit.  Wenn bei der Verbrennungsluftzuführung Probleme auftreten ist dies nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich. Bei der Verbrennungsluft gilt es diverse Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen um einen sicheren und störungsfreien Betrieb der Feuerstätte zu gewährleisten. Problematisch können sich in diesem Zusammenhang Lüftungsanlagen zur kontrollierten Wohnraum Be- und Entlüftung erweisen. Deshalb müssen einige technische Vorgaben beachtet werden.

Was muss beim Betrieb einer Feuerstätte in Verbindung mit einer Lüftungsanlage beachtet werden?

Raumluftunabhängige Feuerstätte und Lüftungsanlage - UnterdrucksicherheitsabschalterWenn eine Lüftungsanlage im Raum-Luft-Verbund mit der Feuerstätte vorhanden ist, darf die Feuerstätte die Verbrennungsluft nicht aus dem Aufstellraum beziehen. In diesem Fall muss die Verbrennungsluft der Feuerstätte „extern“ über eine Leitung direkt aus dem Freien oder über einen geeigneten Luftschacht zugeführt werden. Die Verbrennungsluftleitung muss so kurz und mit so wenig Richtungsänderungen wie möglich ausgeführt werden. Ihr Querschnitt darf nicht kleiner sein, als der Querschnitt des Luftstutzens an der Feuerstätte. Bei größerer Länge oder mehreren Richtungsänderungen muss der Querschnitt sogar noch größer ausgelegt werden, um die Reibungswiderstände auszugleichen. Um Kondensatbildung zu vermeiden, soll eine Verbrennungsluftleitung vorzugsweise gedämmt ausgeführt werden. Lüftungsanlagen sind so abzusichern, dass bei Betrieb der Feuerstätte kein Unterdruck entsteht.

Kein Unterdruck im Aufstellraum der Feuerstätte

Schematische Darstellung - Unterdruck Sicherheits Abschaltung

Schematische Darstellung – Unterdruck Sicherheits Abschaltung

Dies muss für jeden Betriebszustand und auch für einen Störungsfall an der Lüftungsanlage gewährleistet werden. Dunstabzugshauben müssen mit einem Fensterkontaktschalter gekoppelt werden oder im Umluftbetrieb betrieben werden. Kontrollierte Wohnraumlüftungsanlagen sind so auszulegen oder mit geeigneten Unterdruckwächtern so abzusichern, dass bei Betrieb der Feuerstätte kein Unterdruck entsteht. Eine Möglichkeit zur Absicherung des gleichzeitigen Betriebes einer Feuerstätte und einer Lüftungsanlage ist der Unterdruck-Sicherheits-Abschalter (Unterdruck-Sicherheits-Abschalter).

Eine Alternative kann hier ein Kaminofen sein, der für den raumluftunabhängigen Betrieb zugelassen ist.

Eine Auswahl von Kaminöfen für den raumluftunabhängigen Betrieb ist hier zu finden:

Kaminöfen für den raumluftunabhängigen Betrieb