Kaminofen, Kamin- und Kachelöfen

Tipps & Tricks

Pflege und Reinigung von Marmor und Natursteinen

| 1 Kommentar

„Marmor, Stein und Eisen bricht…“ wusste schon Drafi Deutscher. Ganz so dramatisch wie in dem Lied des Schlagerstars soll es dann nicht sein. Das Natursteine wie Marmor oder Sandstein einer gewissen Pflege bedürfen sollte aber bekannt sein. Damit die hochwertigen Materialien lange ihre ästhetische Anmutung behalten, empfiehlt es sich die Oberflächen regelmäßig zu reinigen und zu schützen. Für die tägliche Reinigung schlagen wir ein ein feuchtes Tuch ohne die Zugabe von Reinigungsmitteln vor.

Pflege und Reinigung von Marmor und Natursteinen

Eigentlich sind Marmor- und Steinoberflächen nicht sehr pflegeintensiv. Es lohnt sich dennoch dem edlen Stein ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Unabhängig ob die Oberfläche poliert, bossiert oder satiniert ist sollte direkt von Beginn an die Oberfläche versiegelt werden. Eine kleine Unachtsamkeit und schon entsteht ein Makel, der die Freude am Produkt auf lange Zeit mindert. Natursteine welche vornehmlich aus Calciumcarbonat bestehen sind säureempfindlich (das trifft auf ein Großteil der Marmorarten zu). Ein abgestelltes Glas oder eine Wachskerze können Flecken verursachen, die sich aus einem ungeschützten Stein kaum oder gar nicht entfernen lassen. Die Marmorverkleidung oder Natursteinverkleidung eines Kamins sollte direkt nach Fertigstellung mit einem Steinreiniger behandelt werden. Danach kann die Oberfläche mit einer Imprägnierung dauerhaft geschützt werden. Wichtig bei Verschmutzungen jeder Art ist der Faktor Zeit. Je schneller eine Verschmutzung behandelt wird, umso größer die Chance diese komplett zu entfernen.

Reinigen der Steinoberfläche

  • Mit einem weichen Besen lose Schmutzpartikel und Staub entfernen
  • Steinreiniger je nach Verschmutzungsgrad im entsprechenden Verhältnis nach Anleitung anmischen
  • Steinreiniger mit einem Schwamm oder einer Bürste gleichmäßig auf die Marmor- oder Natursteinoberfläche auftragen. Beim Auftragen des Steinreinigers sollten in jedem Fall geeignete Schutzhandschuhe getragen werden
  • Den Steinreiniger 10-20 Minuten einwirken lassen. Bei starken Verschmutzungen kann hier mit einer Bürste oder einem Schwamm behutsam nachgearbeitet werden.
  • Die Oberfläche mit möglichst viel Wasser nachspülen

Imprägnierung der Steinoberfläche

Die Oberfläche des Marmors oder des Natursteins muss sauber und trocken sein. Es ist sinnvoll eine Musterfläche mit der Imprägnierung zu bearbeiten. So kann der Verbrauch, die Wirksamkeit und die Farbtonvertiefung ermittelt werden. Bei der Verarbeitung ist direkte Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeitseinwirkung zu vermeiden.

  • Die Imprägnierung gleichmäßig mit einer Bürste oder einem fusselfreiem Tuch auftragen. Bei Bedarf den Vorgang mehrfach wiederholen
  • Zu viel aufgetragene Imprägnierung sollte sofort mit einem Lappen entfernt werden
  • Trocknen lassen
  • Fertig

Sollen Arbeitsplatten in der Küche oder andere Natursteinoberflächen gereinigt und geschützt werden, ist auf die Lebensmittelechtheit zu achten.

Wenn spezielle Steinreiniger wie zum Beispiel der von Akemi zum Einsatz kommen, empfiehlt es sich die Anleitung genau zu befolgen. Die Steinreiniger sollten immer an einer nicht sichtbaren Stelle des Kamins ausprobiert werden. Der Kamin sollte auch nicht partiell gereinigt werden. So wird verhindert, dass die Kaminoberfläche fleckig wird. Bodenbeläge sollten immer abgedeckt werden. Beim Arbeiten muss für eine ausreichende Durchlüftung gesorgt werden.

Der Reiniger kann direkt hier bestellt werden: Naturstein Reiniger- und Pflegeset

Achtung: Die Reinigung erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keinerlei Haftung!
Print Friendly, PDF & Email

Autor: Michael Kozlowski

Ich bin Worldwideweb-User der ersten Stunde und arbeite seit über 20 Jahren für das Duisburger Traditionsunternehmen Hark. Ich schreibe hier zum Thema Kamine und Kachelöfen. Gerne greife ich Fragen oder Themenvorschläge von euch auf.

Ein Kommentar

  1. Danke für die sehr hilfreichen Tipps zum Marmor reinigen! Feinsteinzeug Reinigung hat immer ihre Tücken, aber wenn man alle Handgriffe kennt und sich gut informiert hat, sollte auch Marmorboden reinigen kein Problem sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Test * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: